Am Samstag führte uns unser Ausflug in das Erlebnisbergwerk Merkers – unbedingt reinschauen … auf großen Lastern fuhren wir mit einem beeindruckendem Tempo durch die dunklen Bergwerkschächte. In einem Teil dieses Bergwerkes (auch in anderen Bergwerken Deutschlands) wurden während des zweiten Weltkrieges bedeutende Kunstgegenstände und ein beachtlicher Teil der deutschen Geld- und Goldreserven versteckt. Nach dem Einmarsch der Amerikaner wurden diese Schätze durch Isenhower sicher gestellt und videotechnisch dokumentiert.

Auch Konzerte finden hier in einer imposanten unterirdischen Halle statt. In 800 m unter dem Gebirge finden hier Aktivitäten wie Radfahren und klettern im Climbpark statt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.